Das Unternehmen


 

 

 

 

 

 



 

Die Zukunft der Mobilität auf höchstem Niveau mitgestalten.

Schon immer steht der Unternehmensname Hanns GLASS für Qualität und Tradition. Eine Tradition, die aber keineswegs Stillstand bedeutet, sondern immer auf Weiterentwicklung und Verbesserung der aktuellen Situation gesetzt hat. Seit in den dreißiger Jahren der Kleinunternehmer Hanns Glass eine Lederwarenfabrik in Wien gründete, hat sich an dieser Ausrichtung nichts geändert.

Nach dem zweiten Weltkrieg verlagerte Hanns Glass sein Unternehmen nach Grafing bei München - und er erkannte die Zeichen der Zeit:
Den aufstrebenden Markt für Automobile. Mit der Fertigung von Autoeinlegematten wurde bereits damals der Grundstein zum erfolgreichsten Produktbereich innerhalb des Unternehmens gelegt.

1993 übernahm Michael Baumgartner die Firmenleitung und stimmte den Konzern auf den heutigen Erfolg ein. Die eigenen Ansprüche an Innovation, Qualität und Perfektion sind bei GLASS damals wie heute außerordentlich hoch und führten 1996 zur ISO Zertifizierung. Im September 2003 führte Michael Baumgartner GLASS und das 1992 von seiner Frau Jutta Baumgartner gegründete Unternehmen Juba, eine Weberei in Thüringen, unter dem Namen Hanns GLASS GmbH & Co.KG zusammen.

In Grafing befinden sich die Firmenzentrale und die Entwicklungsabteilung des Unternehmens. Neben dem Werk in Thüringen betreibt GLASS eigene Produktionsstätten in der ganzen Welt und verfügt über ein ausgedehntes internationales Partnernetzwerk.